Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e.V.

 

Veranstaltungen

 
 
Drucken
 

Veranstaltung ausgebucht! Pyrrolizidinalkaloide – Aktueller regulatorischer Stand bei Phytopharmaka und deren Ausgangsstoffen, Analytik, toxikologische Untersuchungen sowie landwirtschaftliche Maßnahmen zur Pyrrolizidinalkaloidreduzierung

Seit der in 2013 veröffentlichten Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) ist das Vorkommen von Pyrrolizidinalkaloiden in Tees, einschließlich Arznei- und Kräutertees, bekannt. Da Arzneipflanzen dem gleichen Gewinnungsprozess unterliegen wie Kräutertees, finden sich Pyrrolizidinalkaloide auch in pflanzlichen Drogen, Extrakten und Urtinkturen sowie den entsprechenden pflanzlichen und homöopathischen Arzneimitteln. Wenn auch aus Sicht des BfR und der Zulassungs- und Kontrollbehörden aus dem pharmazeutischen Bereich kein akutes Risiko besteht, ist doch im Sinne des Patienten- und Verbraucherschutzes die Belastung der Phytopharmaka, Tees und Kräutertees mit den genotoxischen und teilweise krebserregenden Pyrrolizidinalkaloiden so weit wie möglich zu reduzieren.

Eine erste Übersicht über die Thematik und anstehende Aufgaben gab der Workshop "Pyrrolizidinalkaloide" in 2016. An diese Veranstaltung knüpft der aktuelle Workshop "Pyrrolizidinalkaloide – Aktueller regulatorischer Stand bei Phytopharmaka und deren Ausgangsstoffen, Analytik, toxikologische Untersuchungen sowie landwirtschaftliche Maßnahmen zur Pyrrolizidinalkaloidreduzierung" an, der am Mittwoch, dem 3. April 2019, in Bonn stattfindet.

Dieser Workshop hat das Ziel, interessierte Fachkreise über den aktuellen regulatorischen Stand zu Pyrrolizidinalkaloiden in pflanzlichen Arzneimitteln, Tees und Kräutertees, den aktuellen Stand der Pyrrolizidinalkaloidanalytik sowie toxikologische Aspekte nach in-vitro-Metabolisierung nahrungsrelevanter Pyrrolizidinalkaloide zu informieren. Schwerpunkt der Veranstaltung ist die Darstellung der abgeschlossenen sowie in Bearbeitung befindlichen landwirtschaftlichen Projekte. Diese liefern den Landwirten sowie den Verarbeitern von Arznei- und Teepflanzen sowie Kräutern Hinweise, auf welche Weise der Pyrrolizidinalkaloidgehalt ihrer Produkte gesenkt werden kann.

Sie sind herzlich eingeladen!

Die Veranstaltung ist Bestandteil des Vorhabens "Erfassung der standortabhängigen und kulturpflanzenspezifischen Beikrautflora in Arzneipflanzenbeständen unter besonderer Berücksichtigung Pyrrolizidinalkaloid-haltiger Unkräuter und Erstellung einer PA-Unkrautdatenbank" der PHARMAPLANT Arznei- und Gewürzpflanzen Forschungs- und Saatzucht GmbH und wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft unter dem Förderkennzeichen 22007914 aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Forschungsprojekt
Programm
Suche
Aktuelles

AUSGEBUCHT!! Workshop "Pyrrolizidinalkaloide" im April 2019 in Bonn

Sehr erfolgreicher und gut besuchter FAH-Workshop „Ganzheitliches Produktionssystem in der Arzneimittelbranche" am 25. April 2018 in Berlin

Lieferantenqualifizierung bei Anbau und Wildsammlung von Arzneipflanzen

Aktualisierte Leitlinien für den integrierten Pflanzenschutz im Sektor Arznei- und Gewürzpflanzen

Erklärfilm zur AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V. und zum Förderprogramm IGF "Industrielle Gemeinschaftsforschung"

Mitgliederversammlung der FAH am 26. November 2019 in Bonn